Tel: +49 7273 94 94 66 - 0   Email: info.eu@nordsonselect.com

Möglich machen dies zwei unabhängige Zonen innerhalb der Anlage. In Zone 1 ist ein MicroDrop-Fluxer auf einem hochgeschwindigkeits Achsensystem im Einsatz, der punktgenau “Flux-Tropfen” auf die zuvor programmierte Fläche platziert. Im Anschluss wird das Flussmittel anhand einer Ober- sowie Unterheizung aktiviert und gleichzeitig wird die Leiterplatte für den Lötvorgang vorgewärmt. Die IR-Strahler haben eine Heizleistung von 1.5 bis 4.5 KW, wobei diese sich automatisch Energieeffizienz an die Leiterplattengröße anpassen.

Im Anschluss fährt die Leiterplatte in die Zone 2 der Anlage, die je nach Ausstattung mit 1 oder 2 InterSelect Titan-Löttiegel ausgestattet ist. Die Tiegel verfahren ebenfalls über ein Achsensystem punktgenau zu den programmierten Lötstellen.

Bei starken massereichen Leiterplatten wird die serienmäßige Stickstoff-Konvektionsvorheizung durch eine weitere großflächige IR-Vorheizung von oben unterstützt.

Zur weiteren Steigerung des Automatisierungsgrades sowie der Prozessstabilität und –Sicherheit, können diverse Optionen in und an der Anlage eingesetzt werden.

Die Integration der Selektivlötanlage in Ihre Produktion, beispielsweise an einem Bestücktisch oder an einem Lader und Entlader ist problemlos möglich, alternative können jegliche Inline-Module wie beispielsweise AOI Systeme einfach per SMEMA-Schnittstelle angebunden werden.

front-geschlossen freigestellt-klein

 

 front-innen freigestellt-klein

 

 

508 2 Zone Conveyor